Französisch ist mehr“ – mit diesem Motto wirbt das
Institut français für das Erlernen der französischen Sprache.

Angesichts der globalen Entwicklungen in der Wirtschaft und in der Wissenschaft ist das Erlernen einer zweiten modernen Fremdsprache von großer Bedeutung. „In der Mitte Europas und einer globalisierten Welt sind Kommunikationsfähigkeit, Aufgeschlossenheit und interkulturelle Stärke unverzichtbar.“

Deutschland und Frankreich sind die wichtigsten Partner in Europa – das gegenseitige Verstehen, auch durch das Sprechen der Partnersprache, stärkt das europäische Bewusstsein – und öffnet Tore, nicht nur in der Handels- und Berufswelt.

Am RDG wird Französisch ab der 6. Klasse unterrichtet. Es ist eine romanische Sprache, deren Erlernen im Schwierigkeitsgrad mit Latein, Spanisch oder Italienisch vergleichbar ist. Die Aussprache mag anfangs etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen, ist aber für die Lernenden keine große Hürde und wird oft sehr überschätzt. Anders als beispielsweise im Englischen gibt es hier ganz klare Regeln und nur wenige Ausnahmen.

Le Mont-Saint-Michel
Carnac (Bretagne)
La Chapelle de La Trinité  (Pyrénées-Orientales)
Moissac (Département Tarn-et-Garonne)