Für unser nächstes Projekt, war uns vom Kulturcafé schnell klar, sollten zwei Bedingungen erfüllt sein: zum einen sollte es ein Herzensprojekt sein, außerdem musste unser ,,Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“-Pate Raphael Framberger sein.

Letzteres war gar kein Problem: Raphael sagte, so wie immer in seiner unkomplizierten und netten Art, sofort zu uns bei unserem neuesten Projekt zu unterstützen. Und auch das Herzensthema war schnell gefunden:  wir entschieden uns dafür diesmal mit Kindern zu arbeiten. Nach einiger Recherche stießen wir dann auf die Initiative ,, Geschwisterkinder’’ des Bunten Kreises. Hierbei kümmert sich der Bunte Kreis um Geschwister schwerstkranker Kinder, um ihnen den Alltag zu vereinfachen, zu verschönern und ihnen mögliche Fragen zu beantworten. Dies haben wir vom Kulturcafé für so eine gute Idee gehalten, dass wir unter der Leitung von Frau Al-Khatib eine Spendenaktion für das Geschwisterkinde-Projekt am RDG organisiert haben. Für die 5.-8. Jahrgangsstufe haben wir die Spendenaktion zu einem kleinen Wettbewerb gestaltet: die Klasse, die die höchste Spendensumme sammelt, gewinnt ein exklusives Fußballtraining mit unserem Paten, dem FCA-Profispieler Raphael Framberger. Nachdem die Mitglieder des Kulturcafés durch die Klassen gingen und die Schüler über das Spendenprojekt sowie den Bunten-Kreis und das Geschwisterkinder-Projekt informierten, sammelten die Schüler eifrig Spenden. Dabei erzielten wir einen Betrag über 2.000 Euro.

Die Klasse, die den höchsten Betrag erzielt und damit den Fußballnachmittag gewonnen hat, war die Klasse 8A.

Die Spendenübergabe an die Vertreter des Bunten Kreises erfolgte gemütlich bei Kaffee und Kuchen, wobei Herr Engel ein paar Worte an die Initiatoren des Projekts und die Vertreter der Stiftung richtete.

Im Anschluß an die Spendenübergabe durfte die Klasse 8A nun endlich zum Fußballtraining mit Raphael Framberger. Hierzu kamen dann natürlich auch Kinder aus dem Geschwisterkinder-Projekt dazu, um gemeinsam mit den Schülern des RDG in das Aufwärmtraining der Profis reinzuschnuppern und einige Tricks zu lernen. Im zweiten Teil des Nachmittags durften die Kids die gelernten Tricks in einem Fußballspiel gleich unter Beweis stellen. Als Andenken an den Nachmittag bekam jeder eine Autogrammkarte von Raphael.

Es hat allen sichtlich Spaß gemacht! Daher sagen wir DANKE – nicht nur für eure Unterstützung und eure Spenden – noch viel mehr für die vielen Spaßmomente und das Lächeln auf den Gesichtern der Kinder 🙂

Maja Rüdiger