Wir, die neunten Klassen des Schuljahres 2018/2019, haben sieben Tage in Broadstairs,einem wunderschönen Küstenstädtchen in England, verbracht, worüber wir nun berichten:

 In der Nachtvon Samstag auf Sonntag (13.-14. Juli) sind wir um 00:00 Uhr losgefahren und um15 Uhr (nach deutscher Zeit 16 Uhr) am selben Tag am Broadstairs English Centre(BEC) angekommen. Wir haben einen kleinen Spaziergang gemacht, bevor unsere host families uns abgeholt haben, bei denen wir über die Woche versorgt worden sind. Am BEC bekamen wir von Montag bis Freitag unsere dreistündige Dosis puren Englischunterricht.

 Dazu gab esverschiedene Tagesaktivitäten. Am ersten Tag haben wir ein Quiz gemacht, beidem wir durch die Stadt gelaufen sind und Fragen beantwortet haben. Andere Aktivitätenwaren bei uns ein Ausflug nach Canterbury und zum Dover Castle, einKüstenspaziergang, sowie Spiele am Strand.

 Am Abend hattenwir noch mehr Aktivitäten, bei denen wir uns besser kennenlernen konnten: BarnDance, Karaoke, Drama, sowie Willkommens- und Neon Party.

 Das Highlightder Woche war der Tag in London, wo wir eine Sightseeing-Tour auf der Themse und eine Führung bekamen, bevor wir in kleinen Grüppchen bummeln gegangen sind.

 Insgesamt wares eine sehr schöne und abwechslungsreiche Woche, wo wir uns und die englischeKultur besser kennenlernen konnten. Wir finden es echt schade, dass die Fahrt sehr kurz war und wir nicht mehr erkunden konnten.

 Hiermit bedanken wir uns nochmal ganz herzlich bei Frau Thom-Rietzler, Frau Thum und Herrn Burckhardt, die die Englandfahrt möglich gemacht haben.