Betreuung liegt uns am Herzen – auch nach dem Unterricht

Wir spiegeln mit unserer Schülerschaft einen bunten Querschnitt der Gesellschaft und sind uns bewusst, dass eine optimale Versorgung auch am Nachmittag für viele Kinder unbedingt nötig ist.
Am Rudolf-Diesel-Gymnasium gibt es dafür ein bewährtes Modell der Offenen Ganztagesschule.
In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner, der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Hochzoll und der Einrichtung „Fit for school“ bieten wir an fünf Nachmittagen ein Betreuungsangebot für unsere Schülerinnen und Schüler.
Die Kinder treffen sich zum gemeinsamen Mittagsessen mit den Betreuern in der Mensa, wo sie aus verschiedenen Gerichten unseres Caterers „Kulturküche“ wählen können. Nach der Mittagspause erledigen die Kinder in zwei Studierzeiten ihre Hausaufgaben und bereiten sich auf den Unterricht der nächsten Tage vor. Unterstützt werden sie dabei von Betreuerinnen und Betreuern unseres Kooperationspartners und von Mentoren der 9. und 10. Jahrgangsstufe, die unter dem Motto„Schüler helfen Schülern“ bei den verschiedenen Problemen als „Experten“ zur Seite stehen.

Für die nötige Bewegung zwischendurch steht den Kindern in den Pausen unser großzügiges Außengelände offen.

Ein bis zweimal in der Woche gibt es im Anschluss an die Studierzeiten auch sportliche Angebote für die Kinder im Ganztag. Zur Auswahl stehen beispielsweise Fitnesstraining, Tischtennis oder auch Zumba, welches von Übungsleitern unseres Kooperationspartners, der TSGHochzoll (https://www.tsghochzoll.de/) erteilt wird.